BRD

BRD: Propaganda für die Homo-Ehe

Die Iren haben jetzt für die Homo-Ehe gestimmt, und schon geht hierzulande die Propaganda los, daß Deutschland nachziehen müsse, schließlich sind wir ein tolerantes Land und für alles offen.

[Weiterlesen]

28. Mai 2015 // 3 Kommentare

Grünen-Politik: Pädophilie keineswegs vom Tisch

Kaum hat der Skandal um die pädophilen Mitglieder der Grünen die Schlagzeilen erreicht, scheint er auch schon wieder vorbei. Ein paar „klare“ Worte der Altvorderen der Grünen und alles ist in Butter. Ja, man hätte damals, hätten wir das auch nur geahnt, und nein, man selber habe keinerlei Beziehungen zu den entsprechenden Gruppen gehabt, die sich gebildet hatten.

[Weiterlesen]

25. Mai 2015 // 9 Kommentare

Es grünt so grün, bis Pädophile von dannen ziehen

Wieso eigentlich? Was hat es mit dieser Partei so auf sich, daß diese Gutmenschen und Möchtegern-Menschenverbesserer so offensichtlich alles tun und lassen können, was ihnen gefällt, und kaum einer unternimmt etwas gegen diese „Toleranzdikatoren“?

[Weiterlesen]

21. Mai 2015 // 13 Kommentare

Neuwahlen: Option der Verschleierung im Fahrtwind der Affären

So manche Politiker sind echt lustig. Nein, nicht wirklich. Ist das Ganze am Ende ja doch nur Show für den gutgläubigen Leser und andere. Die BND-Affäre! Der Chef des sozialdemokratischen Flügels der großen Einheitsbreipartei (CDU/SPD/Grüne/Linke), der dicke Siggi, riskiert scheinbar eine dicke Lippe, um die Rautenkanzlerin politisch anzugreifen.

[Weiterlesen]

19. Mai 2015 // 5 Kommentare

Ghetto-Deutschland: Asylproblematik erreicht neue Dimension

Was sich derweilen innerhalb Deutschlands abspielt, gleicht einer inszenierten Landesvernichtung sondergleichen. Laut dem deutschen Städte- und Gemeindebund muss Deutschland im Jahr 2015 mit 450.000 neuen Asylanten rechnen. Anno 2014 wurden gar 202.834 Asylanträge gestellt, was ein neuer Rekordwert seit 1992. Wird das deutsche Volk demnach ausgetauscht? Welche Absichten stecken hinter Deutschlands Asylpolitik?

[Weiterlesen]

14. Mai 2015 // 29 Kommentare

Bürgerschaftswahlen 2015 offenbaren keine politischen Überraschungen

Unabhängig davon kann es ohnehin keine politische Überraschung mehr geben. Parteien stellen sich der Wahl, die Bürger dürfen ihr Kreuzchen machen, danach wird ausgezählt. Was soll dabei schon überraschend sein bei einer Ja-Nein-Entscheidung, etwa der Medienhype, die kleinen Querelen zwischen den Parteien, möglichen Koalitionen?

[Weiterlesen]

12. Mai 2015 // 0 Kommentare

Deutschland: Angela Merkel schweig endlich!

Angela Merkel sollte die Finger vom politischen „Alkohol“ lassen, denn ihre Stimmungsschwankungen verraten, daß sie so etwas nicht verträgt. Fortlaufend wird dem Volk suggeriert, wie gefährlich, verantwortungslos und verschwenderisch es doch ist. Einfache Menschen sollen voreinander Angst haben, ein friedliches Miteinander ablehnen, staatliche Verwaltung hingegen blind akzeptieren, mitunter gar unterstützen.

[Weiterlesen]

11. Mai 2015 // 16 Kommentare

Deutsche: “Nicht schuldig” im Sinne der Anklage

So, nun sind sie vorbei, die Tages der Selbstbestäubung mit Asche, der Selbstkasteiung und das Eingestehen der deutschen „Erbschuld“. Naja, zumindest für die Politiker. Große Teile des Volkes halten ja schon seit längerer Zeit nichts davon, sich permanent in (bildlich gesprochen) Sack und Asche zu kleiden und vor jenen, die nicht kritisiert werden dürfen, den Kotau zu machen. Es interessiert sie einfach nicht mehr.

[Weiterlesen]

11. Mai 2015 // 12 Kommentare

Deutsche Kollektivschuld mündet in allgemeine Passivität

Im Buch „Jeder stirbt für sich allein“ erzählt Hans Fallada von Otto und Elise Hampel. Diese einfachen, unauffälligen Eheleute wurden hingerichtet, weil sie in Berlin in den Jahren 1940-42 Flugblätter mit "verräterischem Inhalt" kolportierten. In Tagebüchern Victor Klemperers schreibt der Autor ebenfalls von vielen unauffälligen, schlichten Deutschen, die ihm und seiner Frau halfen, obwohl es mit großer Gefahr verbunden war. Und man könnte natürlich fortfahren - Sophie Scholl und Weiße Rose, Claus von Stauffenberg.

[Weiterlesen]

10. Mai 2015 // 5 Kommentare

BRD: Bürger zwischen Politik und Konsum

Was muß in diesem Land eigentlich noch alles passieren, damit Otto Normalverbraucher endlich erkennt, daß er schon lange nicht mehr in einer Demokratie lebt? Nicht allein, daß Wolfgang Schäuble, der Finanzminister der Verwaltungseinheit BRD, bereits vor Jahren verkündet hat, daß Deutschland seit dem 08. Mai 1945 zu keinem Zeitpunkt souverän gewesen, und es auch bis heute nicht ist.

[Weiterlesen]

9. Mai 2015 // 12 Kommentare

Willkommenskultur: Sonderrechte für ausländische Mitbürger

Mal wieder eine kleine Geschichte, aus dem blutvollen Leben gegriffen. Eine schwäbische Kleinstadt, ein 8-Parteienhaus. Es wohnen sieben türkische Familien und ein deutsches Pärchen darin. Der junge, deutsche Mann wohnt da schon lange, er ist ein Einheimischer. Die junge Frau zog zu ihm, seither wohnen sie da zu zweit.

[Weiterlesen]

9. Mai 2015 // 35 Kommentare

Reparationen nicht ohne Friedensvertrag

Um es klar und deutlich zu sagen: „Solange keine Friedensverträge existieren, gilt der Krieg nicht als beendet!“ Sogar die linientreue „Wikipedia“ beschreibt die Voraussetzung von Reparationszahlungen wie folgt: „Art und Umfang von Reparationen sind in der Regel Gegenstand eines Friedensvertrages, der den Konflikt beenden soll.“

[Weiterlesen]

8. Mai 2015 // 21 Kommentare

Deutschland – ein Land der Dichter

Die Absurdität des heutigen Zustandes der politischen Korrektheit in Deutschland spiegelt sich schon in so vielen Bereichen des menschlichen Daseins wider, man manchmal glaubt, dass es sich bei vielen Menschen vielmehr um eine psychiatrische Diagnose handeln muss. Die Angst der "anständigen" Deutschen, nicht als "Putinversteher", "Fremdhasser", "Nazis", "Islamophobe" bezeichnet zu werden, geht zur Zeit so weit, dass sie sogar nicht imstande sind, die Ansichten der anderen in einer so unpolitischen Angelegenheit, wie das Schreiben der Gedichte ist, zu akzeptieren.

[Weiterlesen]

6. Mai 2015 // 12 Kommentare

1 2 3 26