BRD

Gregor Gysis Toiletten-Fall hinterlässt viele Fragen

Wer hätte das von dem Gysi gedacht? Einer der intelligentesten und eloquentesten, also redegewandtesten Politiker, den Deutschland zu bieten hat und dann der Toiletten-Fall. Was war passiert? Zwei Journalisten, und hier wird’s schon zynisch, beides Juden, wollten auf einer Veranstaltung vorsprechen, um dort wohl ihre Vorwürfe gegen Israel im Kampf gegen Palästina vorzutragen, die Rede ist von einer Art Völkermord an der palästinensischen Bevölkerung.

[Weiterlesen]

15. November 2014 // 10 Kommentare

Kramp-Karrenbauer erfindet neues Puzzle

Als ob es nicht schon gereicht hätte, dass die Alliierten nach dem Ende des 2. Weltkriegs sich den deutschen Boden in Besatzungszonen aufgeteilt und zumindest im Westen des Landes die sogenannten „Bundesländer“ neu definiert haben, kommt nun die saarländische Ministerpräsidentin Kramp- Karrenbauer und will diese willkürlich festgelegten Grenzen abermals verändern.

[Weiterlesen]

14. November 2014 // 4 Kommentare

Deutschland unter dem Schutt der Zeit

Deutschland, das einstige Land der Dichter, Denker und Philosophen, hat seine Identität im Laufe der Jahre gänzlich ad acta gelegt. Einstige Werte sind vollends verloren gegangen inmitten einer fremdgesteuerten Politik. Leider erkennen viele Bürger bis heute nicht, wie wertvolles kulturelles Erbe, auch hinsichtlich des Weltfriedens, sein kann. Deutschland, eine Funktionsgesellschaft sondergleichen, hat verlernt zu leben.

[Weiterlesen]

9. November 2014 // 10 Kommentare

Deutschlandpolitik: Links-Rechts-Debatten dienen der Ablenkung

Gönnen wir dem ehemaligen Pastor und Leiter der nach ihm genannten Gauck-Behörde seine hervorragende Eigenschaft, in viele Fettnäpfchen zu treten, weil er meint, er müsse seine politischen Standpunkte stets kontrovers vertreten, was durchaus ebenso einem Bundespräsidenten gegönnt sein kann. In den Köpfen mancher spukt noch immer die Meinung, dieser habe allein nur repräsentative Aufgaben.

[Weiterlesen]

6. November 2014 // 7 Kommentare

Politik nach der Politik: Wenn in Memoiren Kritik erschallt

So wie das politische Urgestein, „der Dicke“, unser sechster Bundeskanzler, der nunmehr meint, rot-grüne Politik unter Gerhard Schröder habe die Schuldenkrise in Europa mit zu verantworten. Interessant, wenn wir bedenken, daß gerade jene Krise eine Folge hausgemachter Kardinalfehler war, wie z. B. die jahrzehntelange Aufrechterhaltung praktizierter Anleger- sowie Geldsysteme, die natürlich gerade ein Herr Kohl während seiner Amtszeit zu verantworten hatte.

[Weiterlesen]

2. November 2014 // 3 Kommentare

Innenminister de Maizière versucht sich in Pädagogik

Kinder, Kinder, wie sagt man dem Innenminister Thomas de Maizière (CDU) aka „die Misere“ nur, daß er sich mit seiner Wortwahl für den größten Teil der Deutschen stark vergriffen hat, um es mal freundlich auszudrücken. Auf Deutsch würde man sagen, der Mann “labert Mist”.

[Weiterlesen]

30. Oktober 2014 // 4 Kommentare

Beitragsservice: Deutsche sind wieder mal die Dummen

Dass es Grabenkämpfe zwischen den Beitragszahlern und dem Service gleichen Namens gibt, ist unbestreitbar, was jedoch die verschworene Gemeinschaft der Beitragsbefürworter nicht daran hindert, ihre Ansprüche durchzusetzen. Die Befürworter sind in erster Linie die Macher und Profiteure der öffentlich-rechtlichen Sendeanstalten.

[Weiterlesen]

30. Oktober 2014 // 11 Kommentare

Deutschland: Politik am Pranger deutlicher Kritik

Es wird Herbst. Morgens liegen tiefe Nebelschwaden über dem Land, die melancholisch bis traurig anmuten. Und tiefe Nebelschwaden liegen auch über unserem Land. Genauso melancholisch, genauso traurig. Was ist nur geworden aus der einst „freien“ Bundesrepublik?

[Weiterlesen]

30. Oktober 2014 // 6 Kommentare

Deutschlandpolitik ein abgekartetes Spiel

Was war das für ein Absturz! Da ist doch der DAX derart abgeschmiert, daß man schon fast darauf hätte wetten können, der seit langem fällige Crash geht jetzt los. Von seinem Jubeljahreshoch von 10.051 auf 8.354 Punkten, also um 1.700 Punkte ist der DAX gefallen.

[Weiterlesen]

29. Oktober 2014 // 9 Kommentare

Bundeswehr: Pannenserie setzt sich fort

Nicht nur, daß sie von Steinmeier und seinen lieben Parteifreunden angemeiert wird, jetzt pöbeln sogar schon ihre Parteigenossen gegen sie. Naja, die von der CSU, der Seehofer nämlich. Bayerns Ministerpräsident nimmt ihr jetzt übel, daß sie die Schuld am Material und sonstigen Desaster der Bundeswehr nicht ergebenst übernehmen will. Frau von der Leyen beschwert sich doch tatsächlich darüber, daß sie nun die Fehler, das Mißmanagement und Versagen ihrer Vorgänger ausbaden soll.

[Weiterlesen]

27. Oktober 2014 // 0 Kommentare

Deutsche Flüchtlingspolitik wirft viele Fragen auf

Überall muss Platz gemacht werden für Flüchtlinge, jetzt auch in einer Polizeischule in NRW. Dort, wo sonst Polizisten in Verhalten bei Demonstrationen, in Selbstverteidigung, Spurenkunde usw. geschult werden, sind Flüchtlinge eingezogen. Mal 250, mal 400. Es wechselt wohl. Es sind Menschen aus Syrien, Albanien, Mazedonien, Eritrea und 23 (!) anderen Ländern, die hier Schutz und Obdach finden. Dort leben sie in hellen und modernen Apartments, in denen sonst die Studenten wohnen, während sie geschult werden.

[Weiterlesen]

26. Oktober 2014 // 27 Kommentare

Wohnsitz nehmen ist in der BRiD nicht möglich

Versuchen Sie doch einmal, werte Leser, bei Ihrer Meldebehörde eine Bestätigung dafür zu bekommen, dass Sie sich, wo auch immer im Land, Ihren Wohnsitz genommen haben. Stattdessen bietet man Ihnen wahrscheinlich für den Preis von sechs Euro einen simplen Ausdruck aus dem Melderegister an, mit der Behauptung das wäre doch dasselbe!

[Weiterlesen]

26. Oktober 2014 // 12 Kommentare

Bayernpartei: Eigenstaatlichkeit Vorbild für andere „Bundesländer“

Es mag schon sein, dass die Bestrebungen der Bayernpartei sich von der BRiD zu lösen, bei vielen nur Schmunzeln auslöst, aber ist das wirklich so abwegig? Erinnern wir uns doch durch wen und warum die heutige Bundesrepublik Deutschland so wie wir sie kennen entstanden ist. Zumindest die westlichen Bundesländer wurden von den Alliierten eingeführt, das Land in Besatzungszonen aufgeteilt und die Grenzen der Bundesländer fremdbestimmt.

[Weiterlesen]

25. Oktober 2014 // 1 Kommentar

Grund und Boden: Baulandverkauf mit fragwürdigen Praktiken

Sehen wir einmal davon ab, dass Grund und Boden besser überhaupt nicht verkauft werden dürfte, da es sich hierbei um ein begrenztes Gut handelt. Grund und Boden sollte grundsätzlich der Gesamtgesellschaft gehören, um der Spekulation im wahrsten Sinne des Wortes den Boden zu entziehen. Leider ist dem nicht so, was unter anderem dazu führt, dass Bauland in manchen Städten für Otto Normalverbraucher unerschwinglich geworden ist.

[Weiterlesen]

11. Oktober 2014 // 5 Kommentare

Focus nimmt Xavier Naidoo wieder aufs Korn

Man fragt sich, ob es nur die erschreckende Unkenntnis der deutschen Vergangenheit ist oder ob es die verzweifelten Versuche sind, von den Tatsachen abzulenken. Gottlob bemerken die Leser und Kommentatoren des Artikels über Xavier Naidoo sehr wohl, was hier gespielt wird. Bis auf wenige Ausnahmen scheinen die Leser des Focus bestens Bescheid zu wissen.

[Weiterlesen]

5. Oktober 2014 // 10 Kommentare

1 2 3 20