Soziale Themen

image_pdfimage_print

Glauben: Einen schützenden Engel braucht ein jedes Herz

Menschen verfallen oft dem Irrglauben, sie seien über alles erhaben. Deshalb wurde das menschliche Miteinander über Jahrzehnte auch zunehmend kühler und oberflächlicher. Wahre Hingabe, Liebe oder aufrechte Gefühle finden die noch wenigen, übrig gebliebenen, feinfühligen Weggefährten extrem selten. Doch irgendwann kommen etliche Menschen trotz aller äußerlichen Härte an ihre Grenzen, merken, dass es ohne Glauben, einen schützenden Engel keinesfalls geht, schließlich hilft einzig wahre Liebe, schwere Zeiten zu überstehen.

[Weiterlesen]

11. Mai 2016 // 1 Kommentar

Leihen Sie mir doch mal kurz Ihr Ohr

Vielleicht nehmen Sie sich ja ein paar Minuten Zeit für das Folgende. Das mit dem Ohr habe ich nur gesagt, damit Sie dies hier lesen. Wissen Sie, ich glaube, dass viele Menschen heutzutage ein großes Problem haben. Ich rede jetzt nicht von den Alltagsproblemen, von Krieg, Flüchtlingen oder der fälligen Kreditzahlung. Wann haben Sie Ihren Mitmenschen, Ihrer Frau oder gar Ihren Kindern richtig zugehört? Wann haben Sie sie das letzte Mal ausreden lassen

[Weiterlesen]

21. April 2016 // 1 Kommentar

Sklaven des Systems ertrinken im Selbsthass

Was vermag die Seele alles ertragen, wenn der Mensch an etwas mit ganzem Herzen glaubt? Manchmal legt sich ein Schatten über unser Leben, weil Menschen in einer Zeit der sprunghaften Oberflächlichkeit verweilen. Doch eines Tages wird die Erde sich erneuern und dann werden jene diese Welt erhalten, die tiefgehend leben, langfristig zwischenmenschliche Verantwortung tragen können.

[Weiterlesen]

10. April 2016 // 1 Kommentar

Im Spiegel des Hasses stand einst die Liebe

Wir sollten einander herzlich begegnen, Liebe aufbauen, wo es nur möglich erscheint. Doch Gegenteiliges ist leider der Fall, weil Hass und Liebe sehr nahe beieinander liegen. Folglich bestimmen heutzutage oftmals Neid, Missgunst sowie Diffamierung den Alltag etlicher Menschen. Für freie, lebendige Herzen scheint zwischen bunter Werbewelt sowie äußerlich trügerischen Perfektionsfassaden auch gar kein Platz mehr zu sein.

[Weiterlesen]

2. März 2016 // 1 Kommentar

Winterzeit: Weihnachten der besinnlichen Herzen

Lassen wir einmal die aktuellen Temperaturen außer Acht. Es ist viel zu warm, als das man es jetzt Winter nennen könnte, und dazu gibt es auch diverse Theorien. Nein, die Winterzeit im allegemeinen ist ja eher kalt, so wie vor etwa zwei bis vier Jahren, mit nächtlichen Temperaturen so um die -15 bis -20 Grad. Beinahe schon sibirische Verhältnisse für den Mitteleuropäer, aber es war eben kalt und überall lag Schnee.

[Weiterlesen]

24. Dezember 2015 // 1 Kommentar

Dieses eine Leben: Kindergefühle spenden Hoffnung

Die einen liegen Nachts wach, versorgen ihr neugeborenes Kind, andere wiederum verweilen im Tiefschlaf, schließlich wartet ein neuer Tag voller Belastungen. Manchmal fragen sich daraufhin einige Menschen: Muss das Leben so kompliziert sein? Eigentlich nicht, kann folglich nur die Antwort lauten, denn des Menschen Existenz gleicht einem wundervollen Geschenk, sofern Millionen den Mut aufbringen zerstörerischen Impulsen entgegenzutreten, Ja zur Liebe und Nein zum Krieg zu sagen. Zweifelsohne schwierig, wie jahrhundertelanges Kräftemessen verdeutlicht.

[Weiterlesen]

27. August 2015 // 4 Kommentare

ADHS oder der Wahnsinn einer Wortkreation

Nun, jeder hat heutzutage schon von ADHS gehört, dem Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitätssyndrom. Was für eine Wortkreation, früher nannte man die Kinder einfach Zappelphilipp. Kennen Sie noch diese alten Filme? Also die in Schwarz-Weiß? Was gab es damals doch für anständige, wohlgesittete Kinder. Brav, lieb und nett spazierten diese Kinder wie die Orgelpfeifen hinter ihren Eltern her oder standen ebenso stramm, wenn dem Papa als Hausherren mal wieder der Kragen platzte.

[Weiterlesen]

11. August 2015 // 10 Kommentare

Zwischen Kind und Beruf: die Volksvernichtung

Wer inmitten dieses Systems ein Kind in die Welt setzt, muss extrem starke Nerven besitzen, sich gegen entsprechende Systemeinflüsse von Beginn an durchsetzen können, denn heutige Strukturen sind bewusst so konzipiert, daß Eltern möglichst schnell das Handtuch werfen und aufgrund massiver Überlastung ihr Kind in fremde Staatshände geben, meist begleitet von Existenzängsten, seine Familie ansonsten kaum ernähren zu können.

[Weiterlesen]

8. August 2015 // 5 Kommentare

Für Glaube, für Liebe, für die Familie

Wo sind sie, die wahren Lieben, langfristigen Beziehungen? Egal wohin man guckt, Familienwerte liegen vergraben unter dem Schutt einer kaltblütigen, oberflächlich umerzogenen Gesellschaft. Sicherlich existieren Ausnahmen, aber grundsätzlich leben Millionen Menschen inmitten ständig wechselnder Beziehungen, ohne indes einmal darüber nachzudenken, wie wertvoll beständige Beziehungen sein können. Stehen Menschen am emotionalen Abgrund oder verbleibt etwas Hoffnung?

[Weiterlesen]

25. Juli 2015 // 3 Kommentare

Zwischen Liebe und Revolution: für immer wild

Auch wenn man es ganzen Völkern täglich suggeriert, der Mensch definiert sich nicht über berufliche Karrieren, Kriege oder seinem anerzogenen egoistischen Funktionsverstand, sondern lebt für die uneingeschränkte Liebe, den besonderen, unbestimmten Moment. Niemand kann in Worte fassen, was Menschen erleben, sofern sie ihrer großen, wahren Liebe begegnen. Dieser einzigartige Augenblick, Sekunden voller Hingabe. Tief blickende Augen, erste Berührungen, Küsse. Nirgends wird mehr Adrenalin freigesetzt. Doch wo beginnt humane Revolution?

[Weiterlesen]

17. Juli 2015 // 0 Kommentare

Manuela Schwesigs Kita-24 alles andere als familiengerecht

Nun hat sich auch die nächste SPD-Politikerin als Kanzlerkandidatin ins Abseits befördert. Die Familienministerin Manuela Schwesig will in der Zeit von 2016 - 2018 zwar 100 Millionen Euro für familienfreundliche Zwecke, sprich Unterbringung und Betreuung, ausgeben, aber sie möchte das Geld für ein Projekt ausgeben, das familienunfreundlicher und kinderfeindlicher nicht sein kann.

[Weiterlesen]

16. Juli 2015 // 9 Kommentare

Familienpolitik: Schutz der Kinder durch die Eltern

Täglich erblicken Neugeborene das Licht der Welt. Eltern halten voller Stolz ihr eigenes Kind zum ersten Mal in den Armen. Zweifelsohne ein wundervoller, einzigartiger Moment. Doch kurz darauf folgen trügerische Alltagsaufgaben: Das Kind muss registriert werden, Ärzte drängen auf diverse Impfungen, Eltern erliegen gesäter Unsicherheit. Nachdem jene Herausforderungen gemeistert, wartet eine gefährliche Mischung aus Pharmakonzernen und der Lebensmittelindustrie darauf, Heranwachsende in vergiftete Sümpfe hineinzuziehen.

[Weiterlesen]

9. Juli 2015 // 1 Kommentar

Wohlstandsland BRD auf Abwegen: Kinder und Rentner betroffen

Das waren noch Zeiten, wo ein Elternteil hierzulande die Familie ernähren konnte. Der simple, aber durchaus brutale Grund: Konzerne hatten noch nicht den Einfluß, den sie inzwischen ausüben dürfen, dank einer Politik der Gefälligkeiten der Wirtschaft gegenüber. Wohlstandsland BRD auf Abwegen, somit Kinder und Rentner in erster Linie betroffen?

[Weiterlesen]

29. April 2015 // 5 Kommentare

Schwedin klagt vorm Europäischen Gerichtshof Hartz-IV-Bezüge ein

Gleich vorneweg, bevor die Hoffnungen sprießen. Es geht nicht um die Abschaffung oder die Rechtmäßigkeit von Hartz IV, sondern darum, wer in Deutschland Hartz IV bekommen darf. Das ist jetzt aber kein Grund nicht weiter zu lesen, denn eine Schwedin steht tatsächlich vor Gericht und zwar vor dem Europäischen Gerichtshof (EuGH).

[Weiterlesen]

28. März 2015 // 2 Kommentare

1 2 3 19