Gesellschaft

Jammern auf hohem Niveau: Uns geht’s doch gut

Bereits dieser Spruch, den wohl jeder schon einmal gehört hat, der die Missstände in unserem Land thematisiert hat, beinhaltet eine Verallgemeinerung, die deutlich macht, dass Wohlstand und Gesundheit immer nur auf das eigene Ich bezogen sein können und dennoch für allgemeingültig erklärt werden. Ebenso werden all jene Dinge ausgeblendet oder ignoriert, die dem menschlichen Dasein und seinen Bedürfnissen entgegenstehen.

[Weiterlesen]

1. Oktober 2014 // 4 Kommentare

Abu-Ghraib-Zustände: Vorschnelles Urteilen fehl am Platz

Abu Ghraib ist nach Deutschland gekommen, so berichtet Welt Online. Gewalt-Szenen in Burbach schockieren Deutschland, so lautet die Überschrift. Das mitgelieferte Bild lässt auf kein freundliches Vorgehen schließen, und so darf man sicher nicht mit Menschen umgehen. Abu Ghraib ist das aber bei weitem nicht, das ist ja ein Schlag ins Gesicht all der Menschen, die die Gastfreundschaft des US-amerikanischen Regimes kennenlernen durften.

[Weiterlesen]

30. September 2014 // 10 Kommentare

Frühsexualisierung: Kinder und Eltern ohne Rechte

Unsere Kinder, das Wertvollste, was wir haben. Sie leben im Moment, sie sind unbeschwert und spüren nicht des Tages Last. Wie ein Blatt im Wind tun sie das, wohin es sie gerade treibt, ein sorgloses Leben, eine Zeit der Leichtigkeit, wenn wir sie lassen. Sie spüren sehr genau, was sie mögen und was nicht, was ihnen gut tut und was sie belastet. Ihr Lebensgefühl ist mit Staunen, Begeisterung, Daseinsfreude und Neugier ausgefüllt, da ist nichts, was ihren Wissensdurst bremsen könnte, wenn wir sie nicht lenken.

[Weiterlesen]

29. September 2014 // 19 Kommentare

Liebe: Nichts währt ewig, wenn keine Basis vorhanden

Emotionen schaukeln hoch, suchen sich ihren Weg, ob es uns paßt oder nicht, während man völlig aufgewühlt im Chaos wirrer Gedanken sich selbst verliert, ahnungslos irgendwelche Fäden entwirren möchte, die haltlos zwischen den Fingern entgleiten.

[Weiterlesen]

28. September 2014 // 6 Kommentare

Asylpolitik Teil II: Krieg gegen Deutschland?

Derzeit wird eine Vielzahl möglicher zukünftiger Szenarien menetekelartig an die Wand gemalt. Euro-Crash, Crash des Weltfinanzsystems, Weltkrieg zwischen NATO und Russland, Bürgerkrieg in den Vereinigten Staaten, Vorrücken des Islamischen Staates bis nach Europa, Naturkatastrophen unvorstellbaren Ausmaßes, Errichtung einer neuen Weltordnung etc.

[Weiterlesen]

28. September 2014 // 23 Kommentare

Die Zersetzung der deutschen Sprache: Ey, chill mal ab Alter

Unlängst ist ersichtlich, daß die Zersetzung der deutschen Sprache unaufhaltsam voranschreitet. Deutschland soll auch noch seine letzten Wurzeln endgültig ad acta legen, damit Verantwortliche ihre weltweite, identitätslose „Gewaltbasis“ weiter ausbauen können. Bürger sehen es gelassen, sprechen oftmals davon, daß jede Generation stets ihre eigene Sprache hatte. Vom Grundsatz mag dies durchaus korrekt erscheinen, allerdings dürften jetzige „Sprachbausteine“ rein gar nichts mit Kultur gemein haben.

[Weiterlesen]

28. September 2014 // 20 Kommentare

Asylpolitik Teil I: Die Dämme brechen

In der "Tarnung" eines Vertreters habe ich neulich mehrere Asylheime besucht und die jeweiligen Geschäftsführer zur Flüchtlingsproblematik befragt. Dies war in mancher Hinsicht aufschlussreich. Zunächst stellte ich fest, dass die Auskunftsbereitschaft offenbar umso niedriger ist, je größer die übergeordneten Strukturen der Trägerschaft.

[Weiterlesen]

27. September 2014 // 24 Kommentare

Ice Bucket Challenge: Was steht wirklich hinter ihr?

Die Ice Bucket Challenge (IBC) hat eine Welle und eine Reichweite erreicht wie zuvor nur wenige Spendenaktionen. Der Erfinder Corey Griffin hat diese ins Leben gerufen, um eine verstärkte Aufmerksamkeit für die Krankheit ALS (Amyotrophe Lateralsklerose), einer unheilbaren Nervenerkrankung und Spenden für die ALS Association zu erreichen. Die Idee entstand, da ein Freund von ihm an dieser Krankheit leidet.

[Weiterlesen]

21. September 2014 // 6 Kommentare

Kommunikation: Wenn das iPhone den Ton angibt

Der Mensch als überlegene Rasse und intelligent sollen wir auch noch sein. Nun, bei vielen Menschen mag das zutreffen, doch bei einigen beschleicht einen doch das Gefühl, daß bei denen im Oberstübchen doch nicht mehr so alle Lampen am Leuchten sind. Gemeint sind jene, die sich stunden- bzw. tagelang anstellen, um eines der neuen iPhones von Apple zu ergattern.

[Weiterlesen]

20. September 2014 // 4 Kommentare

Flug MH17: Wirtschaftsfahndung Wifka sucht Auftragsmörder

Geld ist in unglaublichen Mengen vorhanden in unserer Zeit. Zwar nur virtuell, aber es ist da, und zumindest kann jeder, der virtuelle Nullen und Einsen hat, diese gegen Sachwerte eintauschen. Mein Haus, mein Auto, mein Boot, wir kennen das aus einer Fernsehwerbung.

[Weiterlesen]

18. September 2014 // 7 Kommentare

Politisches Bewusstsein: Bürger ohne gesunde Skepsis

Zumindest die Älteren unter uns können zurückblicken und ihr Leben Revue passieren lassen, was grundsätzlich wünschenswert ist und gleichzeitig die Möglichkeit bietet, die Dinge zu hinterfragen, die sich im Laufe von Jahrzehnten ereignet haben. Nehmen wir die Schulbildung und fragen wir uns: „Was haben wir eigentlich gelernt und wofür bzw. für wen?“

[Weiterlesen]

16. September 2014 // 6 Kommentare

Die Macht von Milliarden Menschen

Milliarden Menschen verweilen auf diesen Planeten, sie dürfen ein kurzes Gastspiel führen, bevor nachfolgende Generationen ihr Vermächtnis fortsetzen. Auftragsbücher bestimmen das alltägliche Leben, sie fesseln, liefern Vorlagen, wonach Mensch sich zu richten. Ganz gleich ob sinnvoll oder zerstörend, programmierte Systeme kontrollieren; wer dem nicht Folge leistet, bekommt seine Existenzberechtigung scheinbar aberkannt.

[Weiterlesen]

15. September 2014 // 5 Kommentare

Drogenkonsum: Legalisierung weicher Drogen birgt mehr Vorteile

Was bereits in den 70er Jahren in vielen Gesprächen aufkam, nämlich endlich die harmlosen Drogen von den harten zu trennen, um auf diese Weise besonders die weltweiten Gefahren viel eher einzudämmen, scheint zunehmend erneut auf der Tagesordnung bestimmter Überlegungen zu sein.

[Weiterlesen]

9. September 2014 // 4 Kommentare

Visionäre: Kraft lebendiger Ideen

Oftmals werden Visionäre heutzutage belächelt, gelten gar als Utopisten, sofern sie etwas völlig Unbekanntes vorstellen. Mitnichten verwunderlich, schließlich wird im herrschenden System nur indoktriniertes, bekanntes Wissen anerkannt, da für Neues keinerlei Platz aufgrund fehlender Kontrollmöglichkeiten. Was etliche Bürger hierbei allerdings vergessen: Ohne Visionen wäre die Welt bereits am Ende angelangt.

[Weiterlesen]

9. September 2014 // 2 Kommentare

Welteliten bestimmen unser Leben

Der Sommer scheint vorbei zu sein, und langsam zieht der Herbst bei uns ein. Zumindest hatten wir einen Sommer, der dieses Jahr seinen Namen verdient hat. Jetzt wird es kühl und nass, die Spinnen kommen ins Haus, und jeden Tag wird es ein bißchen dunkler.

[Weiterlesen]

9. September 2014 // 0 Kommentare

1 2 3 26