image_pdfimage_print

Das Geld und seine falschen Propheten

20. Juli 2016 buergerstimme 2

Das jetzige Wirtschaftssystem hat es tatsächlich geschafft, Millionen Menschen weltweit in Trance zu versetzen: Die klassischen Bürger glauben, mittels beruflichen Aufstiegs, einer trügerischen „Karriere“, ihre Zukunft abzusichern, und etliche alternativ denkende Menschen sprechen davon, dass man nur sich selbst ändern kann.

[Weiterlesen]

Die Brexit-Kampagne: Irreführung im Namen der Finanzindustrie

21. Juni 2016 buergerstimme 1

Seit Wochen bestimmt der mögliche Austritt Großbritanniens aus der EU die europäische Medien-Landschaft. Politik und Medien entwerfen immer neue Schreckensszenarien und warnen davor, dass die Entscheidung für einen Brexit das Schicksal Europas besiegeln könnte. Der Mord an der britischen Labour-Abgeordneten und EU-Befürworterin Jo Cox zeigt, wie aufgeheizt die Stimmung ist.

[Weiterlesen]

Finanzielle Repression: Enteignung und Entmündigung

13. Mai 2016 buergerstimme 0

Der 10. März 2016 wird uns allen noch lange in Erinnerung bleiben. Es ist empörend, dass die EZB ihr unverantwortliches Spiel auf Zeit weiterführt. Ein Spiel auf Kosten von uns Sparern, die wir täglich enteignet werden und mit unseren Ersparnissen im Notfall für das Börsenkasino des Herrn Draghi haften müssen. Nach wie vor kreieren die Notenbanken mit ihrer irrsinnigen Niedrigzinspolitik eine Finanzmarktblase nach der anderen, um das Geldkarussell weiterhin am Laufen zu halten und um einige wenige immer reicher und viele immer ärmer zu machen.

[Weiterlesen]

Bargeldverbot: Friss oder stirb

14. April 2016 buergerstimme 5

Na ja, ganz so dramatisch ist es zwar nicht, vielleicht würde „Geld oder Leben“ besser passen, so wie man es von Überfällen aus Krimis kennt. Nur, dass es im vorliegenden Fall kein kleiner Straßenräuber ist, sondern eher die Banken. Ja, richtig, die Banken, nur sagen die es natürlich nicht so direkt. Seit geraumer Zeit geht das Gespenst vom Bargeldverbot um und natürlich herrscht deswegen helle Aufregung.

[Weiterlesen]

Das Ende der Fachkräftelüge

11. April 2016 buergerstimme 0

Endlich ist es so weit. Nach jahrelangem, nein, sogar jahrzehntelangem Hin und Her gaben jetzt, 1. April 2016, erstmals alle an dieser Lüge Beteiligten zu, dass der sogenannte „Fachkräftemangel“ schon immer ein Hirngespinst gewesen ist.

[Weiterlesen]

Die Reprivatisierung der Banken

5. Dezember 2015 buergerstimme 4

Fast unbemerkt von der internationalen Öffentlichkeit ist es in den vergangenen Wochen in Griechenland zu einem der größten Vermögenstransfers in der jüngeren Geschichte des Landes gekommen. Gegenstand der Aktion waren die vier griechischen Großbanken. Einvernehmlich handelnde Akteure waren die Syriza-Regierung und die Quadriga aus IWF, EZB, EU-Kommission und Europäischem Stabilisierungsmechanismus (ESM).

[Weiterlesen]

Finanzcrash 2015: Es brodelt unter der Oberfläche

21. September 2015 buergerstimme 12

Seit Jahren prophezeien Experten immer wieder den Finanzcrash, sprechen vom Wirtschaftskollaps, doch letztendlich ist nichts passiert, Eliten zögerten das Ende mithilfe vehementer Geldfluten heraus. Zumindest bis jetzt, denn was jahrelang Theorie, kann nunmehr Realität werden. Kaum jemand schenkt dem allerdings Beachtung, weil ganze Völker einer gut inszenierten Ablenkung namens „Flüchtlingskrise“ erliegen. Zweifelsohne fatal hinsichtlich tatsächlich drohendem Finanzcrash.

[Weiterlesen]

Deutsche Bahn: Grubes Revolution macht die Rechnung ohne den Wirt

13. Juli 2015 buergerstimme 1

Nun, wenn Sie bisher gedacht haben, daß eine Revolution vom Volke ausgeht, der Bahnchef Dr. Grube will eine andere Art von Revolution. Oh, Entschuldigung, hatte die Überschrift jetzt Hoffnung auf eine echte Revolution gemacht? Da muß ich, der Verfasser, Sie enttäuschen. In Deutschland gibt es keine Revolution. Nein, Dr. Grube will eine Revolution in seinem bescheidenen Laden, der Deutschen Bahn.

[Weiterlesen]

Wirtschaftsforum in St. Petersburg in vollem Gange

19. Juni 2015 buergerstimme 1

Trotz der bewußt herbeigeführten Isolation Russlands darf sich das Wirtschaftsforum in St. Petersburg über eine höhere Teilnahme von Unternehmern erfreuen, deutet eine solche Entwicklung nicht nur auf ein reges Interesse hin, sondern ebenso einen gewissen Vertrauensbeweis in die wirtschaftliche Entwicklung der Russischen Föderation.

[Weiterlesen]

Wirtschaftsweiser Bofinger auf realitätsfremden Abwegen

17. Mai 2015 buergerstimme 8

Es gibt so Leute, denen möchte man mit wachsender Begeisterung sonst was antun. Einer dieser Personen ist Peter Bofinger, ein angeblicher „Wirtschaftsweiser“. Allerdings scheint dieser eher von allen guten Geistern verlassen worden zu sein, als daß man ihn tatsächlich einen Weisen nennen darf. Top-Ökonom? Pffhh (des Autors gute Erziehung verhindert hier weitere gebührliche Kommentare.)

[Weiterlesen]

Wirtschaftswissenschaftler der Stratfor: Russische Ratingagenturen erwartet große Zukunft

5. Mai 2015 buergerstimme 0

Russland beschloss, die Branche eigener Ratingagenturen auszubauen. Der Experte der Stratfor im wirtschaftlichen Bereich, Mark Fleming-Williams, ist der Meinung, dass Moskau so die Situation verändern könnte, denn 96 Prozent aller Kreditratings werden durch westliche Organisationen vergeben. Dadurch haben sie großen Einfluss auf Kreditkosten der russischen Unternehmen.

[Weiterlesen]

1 2 3 16