image_pdfimage_print
Kein Bild

Anwaltsdienste für dürftig entwickelndes Bedürfnis und weniger Finanzierung

22. Mai 2011 buergerstimme 0

22.05.11 von Marian Wang ProPublica, 16.05.2011 Anbieter der bürgerlichen Anwaltsdienste zu den Hilfsbedürftigen müssen ihre Belegschaft beurlauben, ihre Kunden triagieren und mehr Bedürftige abweisen, wie ein Ergebnis des Kongress Etat Kompromisses letzten Monat erzielte. Anwaltsdienste mögen das Verteidigen von einkommensschwachen Individuen einschließen, die rücksichtslose Kreditvergaben zuteilen, häusliche Gewalt, Vermieter Streitfälle [Weiterlesen]