Das Märchen vom Fachkräftemangel in Deutschland

10. April 2013 buergerstimme 9

In schöner Regelmäßigkeit werden Forderungen aus Wirtschaft und Industrie laut, Fachkräfte aus dem Ausland anzuwerben, da hierzulande ein Mangel an Fachkräften herrsche und zudem der demografische Wandel dies erfordere. Wirklich? Wie kann es denn sein, dass hierzulande deutsche Staatsbürger und gerade diejenigen, die ein Techniker- oder Ingenieurstudium  vorweisen können, die [Weiterlesen]

Klick – der No-Return-Schalter wird umgelegt

19. März 2013 buergerstimme 1

Es ist dieses fast nicht wahrnehmbare, süffisante Lächeln. Ich habe mittlerweile einen Blick dafür. Ich kann es förmlich auf seiner Stirn lesen – in Leuchtschrift: „Wieder so ein Unvermittelbarer, schwer Verleasbarer, Verlierer, ein Arbeitsverlierer, aber nicht Wiederfinder.“ Ich habe abgeschaltet. Eigentlich schon beim Öffnen der Tür. Seine voraussehbaren Fragen, die [Weiterlesen]

Arbeitsrecht: zwischen Arbeit nehmen und geben – ein Rollentausch?

28. Februar 2013 buergerstimme 1

Im normalen Sprachgebrauch scheint es klar zu sein, wer hier welche Rolle einzunehmen hat, aber man kann es auch anders sehen. Wikipedia definiert den Begriff Arbeitgeber so: „Arbeitgeber ist, wer die Arbeitsleistung des Arbeitnehmers kraft Arbeitsvertrages fordern kann und das Arbeitsentgelt schuldet. Die Arbeitgeberstellung wird maßgeblich vom Direktionsrecht geprägt, kraft [Weiterlesen]

Arbeitszeiten: Einbußen durchs Pendeln – Folgen des Globalismus

24. Februar 2013 buergerstimme 2

Früher war alles ganz anders, die Menschen hatten viel mehr Zeit füreinander, keine Schnellebigkeit diktierte die Freizeit zwischen Arbeit und Schlaf. Natürlich kann man jetzt argumentieren, es gab mal eine 48-Stunden-Woche, somit war Samstagsarbeit etwas vollkommen Normales, wobei real etliche heutzutage längst wieder dabei sind, so viele Wochenarbeitsstunden und wesentlich [Weiterlesen]

Euroschlucker: Gefahr explodierender Lebenshaltungskosten

21. Februar 2013 buergerstimme 0

Seit Einführung des Euro sind die Lebenshaltungskosten drastisch gestiegen. Eine normale Familie ist heute kaum noch in der Lage, ohne Schuldgeld, trotz Arbeit, ihren Lebensunterhalt zu bestreiten. Demzufolge müssen viele Menschen mehrere Arbeitstellen bewältigen oder in Schwarzarbeit flüchten. Das hat natürlich gesundheitliche Risiken zur Folge, und auch Familienneugründungen leiden enorm [Weiterlesen]

Arbeitswelt: der Traum vom Ende einer Knechtschaft bald schon real?

18. Februar 2013 buergerstimme 3

Ginge es nach den Vorstellungen sich ständig neu erfindender Wirtschaftsvorgaben, die allesamt nur einer Zielrichtung verpflichtet, nämlich unermeßlichen Reichtum anzuhäufen, würde das Hamsterrad in Turbogeschwindigkeit den Menschen weiterhin stolpernd vorwärtstreiben, Hauptsache das Jahressoll erbringt das angestrebte Ergebnis. Naheliegend, daß die Gesundheit, das familiäre Zusammenleben und das Arbeitsklima selbst darunter erheblich [Weiterlesen]

Sklavenwirtschaft: Wenn Arbeit krank macht

20. Januar 2013 buergerstimme 0

Eigentlich sollte Arbeit ein gesundes Gleichgewicht zwischen Körper, Geist und Seele ermöglichen. Gegenteiliges ist jedoch leider der Fall: Menschen müssen ihre Leistung erbringen inmitten eines Wirtschaftssystems, welches sich nicht an den menschlichen Bedürfnissen orientiert, sondern einzig humane Leistungsbereitschaft ausbeutet. Arbeitszeitverlängerung, Lohndumping, erdrückende Arbeitsbedingungen sowie Erpressung prägen gegenwärtig den Arbeitsmarkt, fördern [Weiterlesen]

Der Krieg gegen die Maschinen

10. Dezember 2012 buergerstimme 3

Nein, dies soll keine Fortsetzung des Kinoklassikers „Terminator“ sein, obwohl mit ein wenig gutem Willen die Problematik der Automatisierung auch in diesem „Streifen“ schon deutlich wird. Zwar sind wir noch nicht soweit, dass wir die Kontrolle über sämtliche automatisierte Abläufe verloren haben, aber wem ist bewusst, was wirklich in einem [Weiterlesen]

Nach trilateralem Präsidententreffen: Brief an Herrn Gauck

20. November 2012 buergerstimme 4

Sehr geehrter Herr Gauck, Sie haben sich am Montag, dem 19.11.2012, bei einem Treffen mit Ihren Amtskollegen in Neapel (!) über die fleißigen Polen geäußert, indem Sie behaupteten, die Polen seien fleißiger als die Deutschen. Einmal davon abgesehen, dass Ihre Aussage, die Sie vor Ihrem polnischen und italienischem Amtskollegen getroffen [Weiterlesen]

Betriebswirtschaft: Selfmade-Millionäre gibt es nicht

31. Oktober 2012 buergerstimme 3

Zunächst sei hiermit klargestellt, dass die Absicht nicht darin liegt, die Leistungen der Angesprochenen in irgendeiner Form zu schmälern oder herabzuwürdigen. Es soll hier lediglich versucht werden, dem Wortsinn auf den Grund zu gehen. Der Begriff self-made, auf Deutsch „selbstgemacht“, weist darauf hin, dass es möglich sein soll, durch die [Weiterlesen]

Schwarzarbeit in Deutschland: ein krimineller Akt !?

19. Oktober 2012 buergerstimme 5

Zunächst sollte schon klar sein, daß nicht dazu aufgerufen wird, Schwarzarbeit zu entschuldigen oder zu relativieren, die geltenden Gesetzte zu missachten, auch hier muss es lauten: „Gebt dem Kaiser, was des Kaisers ist“. Durch die in Deutschland herrschende Schattenwirtschaft und die Schwarzarbeit, die allerdings nur einen Teil der Schattenwirtschaft darstellt, [Weiterlesen]

Altersarmut: die BRD und ihre antihumane Wirtschaftsordnung

4. September 2012 buergerstimme 7

Arbeitsministerin Ursula von der Leyen veröffentlichte Berechnungen zur Altersversorgung, wonach ab 2030 Menschen mit einem Bruttoverdienst von 2.500 Euro, bei 35 Jahre Vollzeitarbeit, lediglich 688 Euro Rente erhalten. Was seit Jahren hinter vorgehaltener Hand unlängst erkennbar, wird nun angesichts „offizieller“ politischer Äußerungen immer deutlicher: der eingeleitete Einbruch des BRD-Sozialsystems. „Sklavenarbeit“ [Weiterlesen]

1 2 3 4 5