assad

image_pdfimage_print

Wladimir Putin: letzte Hoffnung für den Weltfrieden

Wer glaubt, Wladimir Putin sei in die Defensive gedrängt worden mit dem Syrienkonflikt und hätte folglich keine globalpolitischen Antworten mehr zur Hand, irrt gewaltig. Putin meistert Hürden, wo andere Politiker gänzlich versagen. So auch im Syrienkonflikt. Russlands Präsident Putin überraschte den Westen erstmalig im September 2015, als er Assad zeitlich begrenzte, militärische Unterstützung zusicherte.

[Weiterlesen]

5. Mai 2016 // 2 Kommentare

Syrien: Für Assad gibt es keinen Ersatzmann

Der Historiker und Publizist Nikolai Starikov ist davon überzeugt, dass Syrien durch Baschar al-Assad personifiziert ist. Eine unkonventionelle Sicht auf vergangene aber auch heutige Ereignisse zeichnet ihn aus.

[Weiterlesen]

30. März 2016 // 0 Kommentare

Recep Tayyip Erdogan: Das Profil eines Schizophrenikers

Ich bedauere, und zwar wirklich, all jene Muslime, vor allem die Intellektuellen, die in Erdogan einen gewissen islamischen Anführer sehen. Aus unserer Sicht gesehen, sind der türkische Staat und das türkische Volk unsere Freunde. Aber Erdogan ist ein gehorsamer Diener der Mächtigen im Westen, ein Schizophrener, der für den Weltfrieden und den Islam als Ganzes sehr gefährlich ist. Erdogan streut verbal breiten Massen Sand in die Augen, wenn er von den Schönheiten und den Vorzügen des Islams sowie von seinem Kampf auf diesem Weg spricht. Im Prinzip macht Erdogan etwas ganz anderes; nämlich, dass er buchstäblich den Befehlen und Anweisungen seiner USA- und NATO-Befehlshabern folgt.

[Weiterlesen]

14. März 2016 // 2 Kommentare

Syrienkonflikt: Steht die Welt vor einem Atomkrieg?

“Putin hat Erdogan gewarnt, dass er notfalls mit Nuklearwaffen antworten wird. Werden die USA zurückschlagen?“ - fragt sich Robert Parry in einem Artikel der Consortiumnews. „Das Risiko, dass der syrische Krieg den dritten Weltkrieg auslösen könnte ist groß, weil Türkei und Saudi-Arabien immer noch eine Invasion in Syrien planen, die eventuell zu Opfern unter den russischen Truppen führen und damit die syrische Krise in einen nuklearen Konflikt der Großmächte verwandeln könnte“, schreibt der amerikanische Journalist Robert Parry.

[Weiterlesen]

23. Februar 2016 // 2 Kommentare

Westliche Propagandalügen: Assad an allem schuld?

In den vergangenen Wochen wurden wir mit einer Informationsflut aus Syrien konfrontiert, deren Veröffentlichung durchaus einen Sinn hatte. So bin ich auf drei Storys gestoßen, die nichts gemeinsam haben, vor allem was die Orte des Geschehens betrifft.

[Weiterlesen]

12. Februar 2016 // 6 Kommentare

Die enge Militär-Sicht der Weltenherrscher schadet nur

Der mehrstimmige Militär-Chorus "Assad, oh Assad muss weg, oh Yeh" wird immer noch gesungen. Beim CIA, im Kongress, in der Regierung, in den Botschaften und bei den meisten Militärs. Quasi ein Oldie, ein Hit der Vergangenheit. Die nach vorne schauenden Politiker, die Journalisten-Dissidenten, die progressiven Kommentatoren haben das Lied nie angestimmt, werden es nie anstimmen, denn es ist ein dummes Lied. Das Lied soll Zuversicht vermitteln, Kampfgeist und Zielrichtung. Alles falsch, alles ziel-invers, alles nicht wirksam.

[Weiterlesen]

28. Dezember 2015 // 3 Kommentare

Nachrichtenquerschnitt vom 25. September 2015

Keine Sorge, es geht keineswegs um das schwanzgesteuerte Machogehabe manch verirrter Macker, obwohl gewisse Parallelen unverkennbar am Horizont schimmern, aber wer will das schon erkennen oder gar wahrhaben?

[Weiterlesen]

25. September 2015 // 0 Kommentare

Genf II: USA hält am Feindbild Assad fest

Genf II war bereits im Vorfeld zum Scheitern verurteilt, da sowohl Opposition als auch die USA mitnichten an einer friedlichen Einigung mit Assad interessiert sind. Viel eher instrumentalisierten sie kompromisslos erste Genf II-Gespräche, um das Feindbild Baschar al-Assad weiterhin mittels konspirativ politischer Provokation zu nähren. Keinesfalls verwunderlich, denn so gilt Assad hinsichtlich seines Verteidigungskonzeptes weltweit als böser Diktator.

[Weiterlesen]

2. Februar 2014 // 1 Kommentar

Syrien-Konflikt: diplomatische Lösung möglich oder aussichtslos?

Die unzähligen weltweiten Proteste möglicher NATO-Militärschläge gegen Syrien zeigen wohl langsam Wirkung. Selbst der kriegslüsterne Friedensnobelpreisträger Barack Obama sieht sich einer breiten Ablehnung in der amerikanischen Bevölkerung und in den beiden Häusern des Parlaments gegenüber: Weder im Kongress noch im Senat dürften Obama und Kerry auf eine Mehrheit für ihre kriegerischen Absichten hoffen.

[Weiterlesen]

10. September 2013 // 2 Kommentare

Stellvertreterkriege – Syrien Auslöser oder Fortsetzung des Wahnsinns?

Der letzte große Stellvertreterkrieg tobte in Afghanistan, die Spannungen halten dort noch immer an, von Frieden kann man in diesem zerrütteten Land gar nicht reden. Und die Großmächte setzen ihren Kurs einfach fort, so als ob dies die ohnehin schon belastete Welt weiterhin vertragen könnte, ungefragt und in einer Selbstverständlichkeit, die ihresgleichen sucht. Müssen wir davon ausgehen, daß Syrien Auslöser oder Fortsetzung des Wahnsinns sein wird? Wir müssen, und das Ganze ausgerechnet im Nahen Osten!

[Weiterlesen]

8. September 2013 // 0 Kommentare

Syrien: USA hat gesprochen – Assad muss weg

Nachdem der englische Unterstützer zu schnell vom hohen Ross gefallen ist, der deutsche "Freund", den man heimlich ausspioniert, nicht ansatzweise daran denkt, die US-Imperialisten und Demokratiebringer im Blitzkrieg gegen den syrischen Despoten zu unterstützen, verbleibt momentan nur der sozialistische Franzose, der schon mal die Kriegstrommel schlägt.

[Weiterlesen]

1. September 2013 // 2 Kommentare

Erst Libyen jetzt Syrien – das wahre Gesicht der Weltregierung

Egal ob im Irak, Libyen oder auch in Afghanistan: Wann erkennt die westliche Zivilbevölkerung endlich sämtliche, im demokratischen Schleier getarnten Kriegskulturen? Sind Menschenleben im Nahen Osten weniger wert, wenn es um westliche Kapitalinteressen geht? Das gegenwärtige [Weiterlesen]

16. März 2012 // 3 Kommentare

Kaum Hoffnung in Syrien trotz Vereinbarung der Arabischen Liga

08.11.11 Das Regime um Präsident Baschar al-Assad hat bereits gestern, also ein Tag nach dem ausgehandelten Friedensplan mit den 22 Mitgliedern der  Arabischen Liga sehr deutlich seine eigentliche Haltung unter Beweis gestellt. Weiterhin waren in Syrien Zivilisten getötet worden, [Weiterlesen]

8. November 2011 // 4 Kommentare