eu

image_pdfimage_print

Nachrichtenscherenschnitt vom 04. März 2015

Menschliches Genie ein armseliges Glücksgefühl degenerierter Größenwahnsinniger, die am Ende doch auch nur mit Wasser kochen, es nicht im geringsten verstehen, friedlich miteinander umzugehen, stattdessen stets kurz davor sind, die Welt ins Chaos zu stürzen, den Blauen Planet wie taumelnde Asteroiden im Strudel zu versenken.

[Weiterlesen]

4. März 2015 // 0 Kommentare

Kriegsgeile USA gegen friedliches Russland

Manch aufgewachter Bürger reibt sich wahrlich verwundert die Augen, wenn gewisse Artikel der Systemmedien an die Öffentlichkeit gelangen. Da lassen US-Politiker ihrer Kriegsgeilheit ganz ungeniert freien Lauf, und Massen tun weiterhin so, als sei nichts passiert. Keine Spur mehr vom Weltfriedensgedanken, viel eher dulden etliche gesittete Wohlstandwestbürger Angriffskriege solange fernab der eigenen Haustür.

[Weiterlesen]

27. Februar 2015 // 9 Kommentare

Griechenland: Abnabelung vom Klammergriff der EU in Sichtweite

Man möchte den Griechen am liebsten den ganzen Tag zujubeln und sie anfeuern, nicht aufzugeben. Der zweite Krisenschauplatz, wenn auch ohne kriegerische Opfer in Europa, ist Griechenland. Durch die letzten Wahlen ist ja bekanntlich eine nicht gerade EU-freundliche Regierung gewählt worden, die derzeit die Finanzminister Europas und ganz besonders den bundesdeutschen “Finanz-Gollum” Wolfgang Schäuble Sorgen bereitet.

[Weiterlesen]

12. Februar 2015 // 4 Kommentare

Soros: „Die EU zerfällt, während Russland immer stärker wird“

Der US-Milliardär und Börsenmacher George Soros kann offensichtlich wegen der Ukraine und der Stärkung Putins Russland nicht mehr ruhig schlafen. Deshalb hat er die aktuelle Situation in der Ukraine in einzigartiger Weise mit einem der größten geopolitischen Erdbeben des 20. Jahrhunderts, mit dem Zusammenbruch der Sowjetunion verglichen. Soros warnte den Westen nachdrücklich, dass die heutige Situation im Vergleich mit der vor 25 Jahren völlig anders ist. Den noch aktuellen „Zerfall der UdSSR“ sieht er mit völlig entgegengesetzten Vorzeichen.

[Weiterlesen]

7. Februar 2015 // 13 Kommentare

Bundespräsident Joachim Gauck weiterhin auf Provokationskurs

Eigentlich sollten Bundespräsidenten ja stets diplomatisch auf politische Vertreter einwirken, sich objektiv, wertneutral verhalten. Nicht so im Fall Gauck, welcher scheinbar fortlaufend verbal entgleist. Im September 2014 erregte er mittels Kriegstreiberei während eines Besuchs in Polen die Gemüter, woraufhin haltlose Kritik gegen Russlandfreunde sowie heuchlerische Worte zum Weihnachtsfest folgten.

[Weiterlesen]

5. Februar 2015 // 4 Kommentare

Ein Appell an die Wahrheit: Journalisten, hinterfragt Euch

Wir leben in einer schnellen Zeit. Wir leben in der Zeit der Inflation des Wortes. Immer mehr Gesagtes ist immer weniger wert. Die Informationen überschlagen sich, die Nachrichten gleichen sich, und es ist zunehmend verwirrend, sich ständig aufzuregen über den oft mangelnden Wahrheitsgehalt der etablierten Medien. Hierbei rege ich mich am meisten über die staatliche Propaganda auf. Ich muss die Gebühren bezahlen, damit ich mich trotzdem alternativ informieren darf, um eine halbwegs ausgewogene Informationsposition beziehen zu können.

[Weiterlesen]

4. Februar 2015 // 3 Kommentare

Griechische Tragödie mutiert zur Seifenoper

Von wegen griechische Tragödie. Es scheint sich doch mehr um eine Art Seifenoper zu handeln, was sich gerade in Griechenland oder besser auf europäischem Boden abspielt. Dort tingelt nämlich der neue Finanzminister Griechenlands herum und versucht auf Schönwetter zu machen, wenn er mit den jeweiligen Ministern der EU-Diktatur über neue Abwicklungsmöglichkeiten der griechischen Schulden verhandelt.

[Weiterlesen]

4. Februar 2015 // 0 Kommentare

Griechenland vs. EU entpuppt sich als Zerreißprobe

Griechenland sei ja die Wiege der Demokratie, so heißt es. Nun, ob Griechenland für eine Wiedergeburt sorgen kann, wird sich zeigen. Auf jeden Fall scheinen die Griechen mit ihrer letzten Regierungswahl sich anzuschicken, gegen die EU anzutreten und gegen dieses undemokratische Konstrukt anzugehen.

[Weiterlesen]

2. Februar 2015 // 5 Kommentare

Das Wort zum Sonntag: EU, Auschwitz und Kriegsrhetorik

Was geschieht, wenn ein Bundespräsident Gauck die Deutschen in die Pflicht nimmt mit der ewigen Schuld ihrer dunklen Jahre, ein Außenminister Steinmeier sich gar seiner Landsleute schämt, wenn diese von ihrem Demo-Recht Gebrauch machen und Europas Herz aufgehört hat zu schlagen? Richtig: Die EU frohlockt, der Ami feixt und Demokratie erübrigt sich ohnehin, weil das Rezept einer stetig wachsenden Überwachung wunderbar greift.

[Weiterlesen]

1. Februar 2015 // 0 Kommentare

AKW: Hinkley Point C-Neubau mittels EU ermöglicht

Großbritannien möchte in der Welt in nichts nachstehen, mitspielen im Run der Globalplayers, koste es, was es wolle, und wenn dem deutschen Atomausstieg damit erst recht die rote Karte gezeigt wird. Old Germany hat obendrein mit den Stimmen von gleich drei deutschen Politikern den Hinkley Point C-Neubau mittels EU ermöglicht.

[Weiterlesen]

27. Januar 2015 // 1 Kommentar

Ukraine-Konflikt: Wenn Faschisten die Demokratie verteidigen

Kaum zu glauben, aber wußten Sie, daß der ukrainische Junta-Präsident Poroschenko die europäische Freiheit verteidigt? Wollen Sie von diesen Faschisten verteidigt werden? Kein Scherz. Laut Poroschenko nämlich befindet sich die Frontlinie im Kampf um Europas Freiheit und Demokratie in der Ukraine.

[Weiterlesen]

21. Januar 2015 // 2 Kommentare

Obamas Rede zur Nation nicht mehr als Schönfärberei

Dem kritischen Beobachter kann die gestrige Rede des 44. US-amerikanischen Präsidenten eigentlich nicht verwundern, reiht sie sich doch nahtlos an dessen Innen- und Außenpolitik ein, entspricht in der Tat einer USA-Weltherrschaft, die kontinuierlich vorangetrieben wird, koste es, was es wolle.

[Weiterlesen]

21. Januar 2015 // 0 Kommentare

Ministerpräsident Davutoglu setzt Erdogans Stil fort

Gehört der Islam zu Deutschland? Nun, wenn es nach der Rautenkanzlerin geht wohl schon. Ganz besonders natürlich im Hinblick auf das Massaker in Paris. Ja, da scheinen sich die Politiker jetzt endlich einig zu sein. Derzeit empfängt sie den Ministerpräsidenten der ach so demokratischen Türkei, Herrn Davutoglu. Betonte aber auch, daß die schleppenden Beitrittsverhandlungen der Türkei nichts mit dem Massaker zu tun hätten.

[Weiterlesen]

13. Januar 2015 // 1 Kommentar

TTIP: USA-Recht wird sich durchsetzen

Sämtliche Sorgen und Widerstände gegen das TTIP haben uneingeschränkt ihre Berechtigung. Da nutzen selbst beschwichtigende Stellungnahmen, insbesondere seitens unserer Politiker gar nichts. Im Endeffekt verbleiben die anhaltenden Verhandlungen, in denen unter Hochdruck an diesem ominösen Freihandelsabkommen festgehalten wird, um am Ende im Ergebnis feststellen zu müssen: USA-Recht wird sich durchsetzen, eine Verhandlungsbasis wider der Vernunft tyrannisiert die Belange und Sorgen der betroffenen Menschen.

[Weiterlesen]

12. Januar 2015 // 1 Kommentar

Das Wort zum Sonntag: Terror soweit das Auge reicht

In aller Munde, oftmals erst recht bei denen, die behaupten, sie hätten eine Verpflichtung gegenüber ihren Zuhörern und Zuschauern, ihren Lesern und teilnahmungslos Konsumierenden, vernahm man das leidliche Thema der PEGIDA. Es soll gar welche geben, die meinen, sie müßten Gegendemos organisieren, weil nicht sein kann, was nicht sein darf: Angst haben, es sich gar um Rechte und Nazis handle, in deren Reihen.

[Weiterlesen]

11. Januar 2015 // 1 Kommentar

1 2 3 11