eu

image_pdfimage_print

AKW: Hinkley Point C-Neubau mittels EU ermöglicht

Großbritannien möchte in der Welt in nichts nachstehen, mitspielen im Run der Globalplayers, koste es, was es wolle, und wenn dem deutschen Atomausstieg damit erst recht die rote Karte gezeigt wird. Old Germany hat obendrein mit den Stimmen von gleich drei deutschen Politikern den Hinkley Point C-Neubau mittels EU ermöglicht.

[Weiterlesen]

27. Januar 2015 // 1 Kommentar

Ukraine-Konflikt: Wenn Faschisten die Demokratie verteidigen

Kaum zu glauben, aber wußten Sie, daß der ukrainische Junta-Präsident Poroschenko die europäische Freiheit verteidigt? Wollen Sie von diesen Faschisten verteidigt werden? Kein Scherz. Laut Poroschenko nämlich befindet sich die Frontlinie im Kampf um Europas Freiheit und Demokratie in der Ukraine.

[Weiterlesen]

21. Januar 2015 // 1 Kommentar

Obamas Rede zur Nation nicht mehr als Schönfärberei

Dem kritischen Beobachter kann die gestrige Rede des 44. US-amerikanischen Präsidenten eigentlich nicht verwundern, reiht sie sich doch nahtlos an dessen Innen- und Außenpolitik ein, entspricht in der Tat einer USA-Weltherrschaft, die kontinuierlich vorangetrieben wird, koste es, was es wolle.

[Weiterlesen]

21. Januar 2015 // 0 Kommentare

Ministerpräsident Davutoglu setzt Erdogans Stil fort

Gehört der Islam zu Deutschland? Nun, wenn es nach der Rautenkanzlerin geht wohl schon. Ganz besonders natürlich im Hinblick auf das Massaker in Paris. Ja, da scheinen sich die Politiker jetzt endlich einig zu sein. Derzeit empfängt sie den Ministerpräsidenten der ach so demokratischen Türkei, Herrn Davutoglu. Betonte aber auch, daß die schleppenden Beitrittsverhandlungen der Türkei nichts mit dem Massaker zu tun hätten.

[Weiterlesen]

13. Januar 2015 // 1 Kommentar

TTIP: USA-Recht wird sich durchsetzen

Sämtliche Sorgen und Widerstände gegen das TTIP haben uneingeschränkt ihre Berechtigung. Da nutzen selbst beschwichtigende Stellungnahmen, insbesondere seitens unserer Politiker gar nichts. Im Endeffekt verbleiben die anhaltenden Verhandlungen, in denen unter Hochdruck an diesem ominösen Freihandelsabkommen festgehalten wird, um am Ende im Ergebnis feststellen zu müssen: USA-Recht wird sich durchsetzen, eine Verhandlungsbasis wider der Vernunft tyrannisiert die Belange und Sorgen der betroffenen Menschen.

[Weiterlesen]

12. Januar 2015 // 1 Kommentar

Das Wort zum Sonntag: Terror soweit das Auge reicht

In aller Munde, oftmals erst recht bei denen, die behaupten, sie hätten eine Verpflichtung gegenüber ihren Zuhörern und Zuschauern, ihren Lesern und teilnahmungslos Konsumierenden, vernahm man das leidliche Thema der PEGIDA. Es soll gar welche geben, die meinen, sie müßten Gegendemos organisieren, weil nicht sein kann, was nicht sein darf: Angst haben, es sich gar um Rechte und Nazis handle, in deren Reihen.

[Weiterlesen]

11. Januar 2015 // 1 Kommentar

Griechenlandkrise und das wahre Gesicht der EU

Wer erinnert sich eigentlich noch daran, als Griechenland erstmals an den Rettungstropf mußte? Was wurde seinerzeit nicht alles gezetert. Wenn Griechenland aus dem Euro austritt, dann zerfällt die EU. Der Austritt Griechenlands sei keine Option, Griechenland müsse gerettet werden. Und was sind damals nicht alles für „Wahrheiten“ über die Griechen ans Licht gekommen?

[Weiterlesen]

7. Januar 2015 // 1 Kommentar

Fall des Rubels – eine grandiose Show

Die 5. Kolonne jubelt, ukrainische Medien brüllen vor lauter Freude. Endlich! Die russische Wirtschaft ist am Ende. Noch ein wenig und die Preise werden hoch schnellen, die Gehälter – runter, Sozialleistungen ins nirgendwo. Und das alles mit dem Hintergrund eines dramatischen Mangels im Handel an Parmesan, Muscheln und polnischen Äpfeln, verfallenen Reisen nach den Malediven und Bahamas.

[Weiterlesen]

22. Dezember 2014 // 17 Kommentare

Osteuropa: Bundeskanzlerin macht erneut Putin verantwortlich

„Merkel wirft Moskau vor, Osteuropa zu destablisieren“, und genau zu dieser Aussage veröffentlicht die Welt ein Bild von Dr. Merkel, wie sie mit dem Finger in Richtung Putin zeigt, so soll es jedenfalls der flüchtige Leser sehen. Bei genauerer Betrachtung zeigt sie an ihm vorbei, aber dessen ungeachtet offenbart das Bild etwas sehr bedeutendes: Wenn man mit dem Finger auf andere zeigt, zeigen drei Finger derselben Hand auf einen selber.

[Weiterlesen]

7. Dezember 2014 // 6 Kommentare

South Stream: End-Dream war absehbar

Daß der russische Präsident Putin nicht nur ein Mann des Wortes ist, sondern auch ein Mann der Tat, hat er jetzt wieder bei seinem Türkei-Besuch bewiesen. Aufgrund der anhaltenden Schwierigkeiten, die die EU-Vasallen Russland im wirtschaftlichen Sektor bereiten, hat sich der russische Präsident, wie schon mehrmals berichtet, auf die Suche nach neuen Handelspartnern gemacht und ist natürlich auch fündig geworden, stehen ihm doch weite Teile der östlichen Welt als Partner zur Verfügung.

[Weiterlesen]

3. Dezember 2014 // 1 Kommentar

EU: Junckers Transparenz will den Schein wahren

Eine gesunde Skepsis sollten die EU-Bürger sich weiterhin aneignen, wollen sie nicht der Brüssler EU-Kommission auf den Leim gehen, so wie das bereits seit über zwei Jahrzehnten der Fall ist. Der Enttäuschungen aufgrund einer verfehlten EU-Politik gab es genug, es sei denn, man fand sich mit der Doktrin von oben ab bzw. partizipierte von ihr, weil man auf der richtigen Seite sich befand: in Konzernen oder in der Hochfinanz. Jene Lobbyisten werden real stets hofiert, während das „Fußvolk“ die Kröten der maßlosen Gier zu schlucken hatte.

[Weiterlesen]

26. November 2014 // 3 Kommentare

Ukraine-Krise: Kriegstreiber erhoffen sich Ende von Putins Macht

Gut, es ist kein Spiel, sondern bitterer Ernst. Und der russische Präsident Wladimir Putin lächelt. Zumindest könnte er es, denn die westlichen Kriegstreiber gehen offenbar in die nächste Runde. Monatelang versuchen sie nun schon dem russischen Präsidenten unterzujubeln, daß er Schuld am Bürgerkrieg in der Ukraine sei.

[Weiterlesen]

19. November 2014 // 6 Kommentare

Politik nach der Politik: Wenn in Memoiren Kritik erschallt

So wie das politische Urgestein, „der Dicke“, unser sechster Bundeskanzler, der nunmehr meint, rot-grüne Politik unter Gerhard Schröder habe die Schuldenkrise in Europa mit zu verantworten. Interessant, wenn wir bedenken, daß gerade jene Krise eine Folge hausgemachter Kardinalfehler war, wie z. B. die jahrzehntelange Aufrechterhaltung praktizierter Anleger- sowie Geldsysteme, die natürlich gerade ein Herr Kohl während seiner Amtszeit zu verantworten hatte.

[Weiterlesen]

2. November 2014 // 3 Kommentare

Bayernpartei: Eigenstaatlichkeit Vorbild für andere „Bundesländer“

Es mag schon sein, dass die Bestrebungen der Bayernpartei sich von der BRiD zu lösen, bei vielen nur Schmunzeln auslöst, aber ist das wirklich so abwegig? Erinnern wir uns doch durch wen und warum die heutige Bundesrepublik Deutschland so wie wir sie kennen entstanden ist. Zumindest die westlichen Bundesländer wurden von den Alliierten eingeführt, das Land in Besatzungszonen aufgeteilt und die Grenzen der Bundesländer fremdbestimmt.

[Weiterlesen]

25. Oktober 2014 // 1 Kommentar

1 2 3 10