jugendamt

image_pdfimage_print

Kinderklau: Verzweifelte achtfache Mutter klagt an

Die Fälle staatlichen Kinderklaus häufen sich in unserem demokratischen Lande. Die stets involvierten Jugendämter scheinen bis heute in ihren eigenen Reihen etliche Mitarbeiter zu decken, die keinerlei Skrupel haben, statt dem Kindeswohl gerecht zu werden, diese letztlich intakten Familien zu entreißen, um sie einer „Pflege-Mafia“ zuzuführen.

[Weiterlesen]

17. Mai 2014 // 11 Kommentare

Erziehungsnotstand: zwischen Hilflosigkeit, Chancen und Kinderklau

Es macht ganz wenig Sinn, wenn Eltern sich ständig Vorwürfen unterziehen, was alles verkehrt gelaufen sein mag in der sogenannten Erziehung ihrer Sprößlinge. Dadurch kann und wird der Erziehungsnotstand nicht einfach von dannen ziehen, sondern ganz im Gegenteil muß die Gesellschaft eigentlich zunehmend zwischen Hilflosigkeit, Chancen und Kinderklau in jedem Einzelfall sehr genau differenzieren, will sie nicht insgesamt den Heranwachsenden gegenüber gänzlich versagen. Was läuft da grundsätzlich verkehrt?

[Weiterlesen]

10. September 2013 // 2 Kommentare

Jugendamt letzte Instanz

02.04.11 In der vergangenen Zeit hört, liest und sieht man teilweise erschreckende Meldungen bezüglich des Eingreifens seitens der Jugendämter. Da werden Kinder aus Familien gerissen, dass es beim Lesen der Berichte wirklich die Tränen in die Augen treibt.  Ebenso oft liest man [Weiterlesen]

2. April 2011 // 0 Kommentare

Friedliche Revolution – Systemwandel

17.07.10 Eigentlich sollte man meinen, dass die jetzige Lage kritische Querdenker dazu bewegt, sich zu vereinigen und das zumindest diese erkennen, dass man ein so marodes System nicht mehr korrigieren kann. Nur ein Wandel, ein vollkommen neuer Aufbau, fern der alten Traditionspolitik, könnte [Weiterlesen]

17. Juli 2010 // 0 Kommentare