spd

image_pdfimage_print

An das „Pack“ in Berlin

Sehr geehrter Herr Gabriel, Sie werden es mir nicht verübeln, wenn ich Sie als politisches „Pack“ bezeichne. Woher nehmen Sie das Recht, andere Menschen, ganz gleich woher sie kommen – und seien es Deutsche – als Pack zu bezeichnen? Nur weil Ihnen deren Meinung nicht gefällt?

[Weiterlesen]

29. August 2015 // 38 Kommentare

Nachrichtenscherenschnitt vom 22. August 2015

Im Gespräch sein, sich präsentieren, wo immer möglich, weil das pulsierende Internet im Zeitalter der Schnellebigkeit und dem Ausverkauf menschlich restlicher Moralvorstellungen – waren die eigentlich jemals Gegenstand respektvoller Rücksicht? Wohl eher gar nicht – exakt das beschäftigt neben der Politik, der gesamten Geschäftswelt sowie einem Promi-Gehabe.

[Weiterlesen]

22. August 2015 // 0 Kommentare

Merkel droht mit Wiederantritt

Die Rautenkanzlerin hat offenbar noch nicht genug von ihrem Job. Kein Wunder, wenn man bedenkt, daß diese sogenannten Umfrageinstitute ihr einen Beliebtheitsgrad bescheinigen, der dem selbständig denkenden Mitbürger völlig absurd erscheint.

[Weiterlesen]

2. August 2015 // 13 Kommentare

Sigmar Gabriel: ein Parteichef auf dem Weg ins Aus

Na? Hat Sigmar Gabriel, auch bekannt als Parteivorsitzender der SPD, etwa die Nase voll von der Politik? Wer sich das Agieren des Herrn Gabriel vor Augen führt, seit dieser Chef der SPD ist, bekommt immer mehr den Eindruck, daß er so gar nicht will. Er will nicht auf der Oppositionsbank sitzen, aber die Regierung übernehmen will er offenbar auch nicht.

[Weiterlesen]

26. Juli 2015 // 7 Kommentare

Manuela Schwesigs Kita-24 alles andere als familiengerecht

Nun hat sich auch die nächste SPD-Politikerin als Kanzlerkandidatin ins Abseits befördert. Die Familienministerin Manuela Schwesig will in der Zeit von 2016 - 2018 zwar 100 Millionen Euro für familienfreundliche Zwecke, sprich Unterbringung und Betreuung, ausgeben, aber sie möchte das Geld für ein Projekt ausgeben, das familienunfreundlicher und kinderfeindlicher nicht sein kann.

[Weiterlesen]

16. Juli 2015 // 9 Kommentare

Fracking-Gesetz: Aufgeschoben ist noch lange nicht aufgehoben

Eine Technologie, der man völlig zu Recht äußerst skeptisch auf die Finger schauen sollte, stellt das Fracking dar. Hat Mensch schon in seiner schier grenzenlosen Ignoranz das Spiel mit dem Feuer gewagt bei der Nutzung friedlicher Kernenergie, dessen strahlende Last noch etliche Generationen übelst in der Zukunft beschäftigen wird, schreckt er auch nicht vor der ominösen Öl- und Gasförderung zurück.

[Weiterlesen]

30. Juni 2015 // 2 Kommentare

Merkelismus: Ideal-Kanzlerin im Angebot

Na? Heute schon den Brecheimer zu Hand genommen? Genau das fällt einem nämlich ein, wenn man die Aussagen des schleswig-holsteinischen Ministerpräsidenten Torsten Albig über die Rautenkanzlerin Angela Merkel liest. „Wenn sich die Bürger einen Kanzler malen könnten, käme sicher so etwas wie Frau Merkel dabei raus. Es ist schwer, gegen diesen Idealtypus eine Wahl zu gewinnen.“

[Weiterlesen]

29. März 2015 // 1 Kommentar

Bundestagswahl 2017 wirft ihre Schatten voraus

Vor kurzem wurde bereits die Vermutung bekannt, daß die Rautenkanzlerin Angela Merkel eine weitere Amtszeit anpeilt, um mittendrin, also 2019 die Segel zu streichen. Beste Chancen auf ihre Nachfolge hätte nach Medienangaben die derzeitige Bundesverteidigungsministerin Uschi von der Leyen. Damit sind zwei der wichtigsten Positionen in Deutschland, nicht nur zu 100 Prozent in Frauenhand, sondern auch noch in der Hand der CDU.

[Weiterlesen]

11. März 2015 // 1 Kommentar

Bundeswehr: Wenn der Druck übermäßig zunimmt

Natürlich heißt die Verteidigungsministerin nicht an der Klippe, sondern von der Leyen. Aber sie steht an der Klippe, und die Bundeskanzlerin steht hinter ihr. Daß das für die Ministerin nicht unbedingt von Vorteil sein muß, können jene Minister bestätigen, die kurz darauf ihren Hut nehmen durften.

[Weiterlesen]

30. September 2014 // 1 Kommentar

Fall Edathy: Jedes Bauernopfer dient der Korruption

Am 8.2.2014 meldeten die Pressedienste, dass der zuletzt im NSU-Untersuchungsausschuss so positiv aufgefallene SPD-Bundestagsabgeordnete Sebastian Edathy mit sofortiger Wirkung sein Bundestagsmandat niedergelegt hatte und sich von der Politik zurückziehe.

[Weiterlesen]

14. Februar 2014 // 6 Kommentare

SPD für GroKo – kein Fest für die Demokratie

Fernsehen, Rundfunk und Presse lassen die Sektkorken knallen. Wie nach Wahlen üblich sind Zahlenspielchen Trumpf. Da hat keiner Hemmungen, die Widersprüche zu nennen und die Zahlen zu schönen. Die „taz“ macht sogar die Ergebnisse bekannt und rechnet mit ihnen herum, ohne die absolute Zahl der positiven Voten für den Kreis Gabriel überhaupt zu nennen. Das Volk soll sich nur von den hohen Prozentzahlen derjenigen beeindrucken lassen, die von denen, die sich beteiligt haben, auch mit „Ja“ gestimmt haben: 75 Prozent!

[Weiterlesen]

16. Dezember 2013 // 3 Kommentare

EU-US-Freihandelsabkommen entspricht gezielter Entrechtung

Hinter dem Rücken der europäischen Öffentlichkeit wird mit den Geheimverhandlungen über das von unseren gewählten Politikern hoch gelobte Freihandelsabkommen der USA mit der EU (TTIP - Transatlantic Trade and Investment Partnership) mal wieder versucht, die Souveränität der Länder in Europa, ihr Rechtssystem und die Demokratie auszuhebeln.

[Weiterlesen]

11. Dezember 2013 // 6 Kommentare

Es war einmal: die Sozialdemokratie

Jetzt ist es heraus, was wir alle im Grunde spätestens seit der Einführung der Hartz-IV-Gesetze schon längst wussten, die SPD schlägt sich auf die Seite derer, die sie vorgibt zu bekämpfen. Der deutsche Michel, sofern er noch seine Arbeit hat, machte den „Verschwörungstheoretikern“ zum Trotz treu ergeben sein Kreuzchen für die SPD, das war schon immer so, da lässt man sich doch von ein paar verräterischen Bemerkungen alt eingesessener SPD-Politiker nicht beeinflussen.

[Weiterlesen]

24. Oktober 2013 // 5 Kommentare

Die Wahl ist gelaufen – und jetzt?

Man mag es kaum glauben, das Wahlvolk hat die Merkelsche Politik durch einen grandiosen Wahlsieg der CDU/CSU bestätigt! Die gefühlte Stimmung in großen Teilen der Bevölkerung, dass nach der Wahl endlich Veränderungen stattfinden würden, hat sich als Trugschluss herausgestellt, nichts wird sich verändern, im Gegenteil!

[Weiterlesen]

25. September 2013 // 7 Kommentare

1 2 3 4