Das Erbe der Nordmänner

17. August 2014 buergerstimme 0

Zwischen dem 9. und 11. Jahrhundert waren die Wikinger auf Beutezug von Skandinavien in Richtung Westen unterwegs. Im 11. Jahrhundert ebbten die Raubzüge ab, da die Wikinger sich niederließen in den verschiedenen europäischen Ländern, mit der dortigen Bevölkerung vermischten und sich die Christianisierung vollzog. Getrost dürfen wir davon ausgehen, dass viele von uns Nachkommen dieser Wikinger sind.

[Weiterlesen]

Island: Wenn Wikinger auferstehen

13. Februar 2013 buergerstimme 7

Völker in ganz Europa diskutieren über den stolzen Staat Island, denn nur dort halten Politiker zum Volk. Nachdem die Isländer einmal reingefallen sind auf entsprechende Spekulationsbanken, reagierten sie sofort, lernten aus ihren Fehlern, wählten folglich eine neue Regierung, welche keine Bankenrettung vollzog, sondern Islands Bevölkerung vor Hochfinanzeliten schützte. Daraufhin entstanden [Weiterlesen]

Island: das wahre Herz der Demokratie

20. Juli 2012 buergerstimme 3

Europa versinkt inmitten einer von Eliten projizierten Finanzkrise, welche lediglich dazu dienen soll, Europas Völker von Brüssel aus zu kontrollieren. Nur ein einziges Volk leistet erfolgreich diesem machtpolitischen „Wahnsinn“ Widerstand: die Isländer. Während Bürger anderer Nationen vor Angst schweigen, stehen die Isländer geschlossen für die wahren Werte der Demokratie ein [Weiterlesen]

Kein Bild

Island: ein Volk als politische Festung in Zeiten der europäischen Finanzkrise

14. November 2011 buergerstimme 2

14.11.11 Sämtliche europäischen Völker erliegen derweil einem abstrusen, destruktiven politischen Nebelsystem. Ungefragt müssen sie für eine Privatbankenkrise zahlen, welche kurzerhand vom politischen Establishment zur allgemeinen Finanzkrise deklariert wurde und dürfen infolgedessen auch noch zusehen, wie ihre hart aufgebauten Sozialstrukturen durch sogenannte Sparpakete über Nacht zerstört werden.   Nicht so jedoch [Weiterlesen]